Menü
header_mineraloelgesellschaften_2.jpg
Schließen
SERVICENUMMERN

Service

+43 1 334 30 65 - 130

Fax: +43 1 334 30 65 - 150

WashTec Cleaning Technology GmbH

Wehlistraße 27b

A-1200 Wien

Tel: +43 1 334 30 65 0

Fax: +43 1 334 30 65 - 9999

 

 

Kontaktformular

Avanti-Station, s'wash, Wien

WashTec unterstützt s'wash  Autowasch- und Pflegekonzept

Im Juni startete s'wash mit seinem Autowasch- und Pflegekonzept an der Avanti-Station in der Nordbahnstraße in Wien 2 und sorgte auf diese Weise für eine Belebung eines traditionsreichen Autowasch-Standorts.

Die Waschanlage war nämlich vor vier Jahren stillgelegt worden, aus der Avanti-Station eine Tankstelle ohne Personal geworden. WashTec Österreich führte die Planung des Projekts durch, lieferte und installierte zwei SB-Waschplätze und einen Sauger und schuf die Voraussetzungen für die Bedienung ohne Personal mittels Jetons und einer Wasch- und Pflegeanleitung. Zudem stattete man den Standort mit einem ausgeklügelten auf das Smart Phone übertragbare Videoüberwachungssystem aus und übernimmt die regelmäßige Servisierung der Geräte. Martin Satorina suchte nach dem Verkauf seines Wiener Transportunternehmens und nach langjähriger Betreuer-Tätigkeit beim Eishockeyverein Vienna Capitals ein neues Betätigungsfeld und hat sich mit einem Investment für die Reanimierung eines Autowäsche-Betriebes entschieden.

„Der Standort liegt an einer stark befahrenen Straße in einem dicht besiedelten Gebiet und praktisch mit der Neueröffnung waren wir sehr gut besucht. Unser Engagement wurde sehr positiv bewertet. Endlich wieder eine Waschanlage in der Nähe, lautete der Tenor der ersten Kunden. In der Firma WashTec haben wir den idealen Kooperationspartner gefunden, der das Projekt von der Planung, Einreichung bei der Behörde bis zur raschen und professio-nellen Umsetzung realisiert hat. Mittelfristig möchte ich drei bis vier weitere Wasch- und Pflegezentren einrichten, wobei das nächste Projekt auf der grünen Wiese an einer Bundesstraße im Osten Österreichs entstehen soll”, freut sich der Unternehmer über seinen gelungenen Einstieg ins Fahrzeugpflege-Geschäft. „Natürlich ist unser Konzept besonders auch für  waschbegeisterte Kunden interessant, da sie ihr Fahrzeug, eine Art mobile Visitenkarte, praktisch rund um die Uhr ohne Zeitdruck rasch und professionell auf Hochglanz bringen lassen können. Wenn es eben der Terminkalender zulässt“, ergänzt Martin  Satorina, der offen lässt, wofür das „s” vor wash steht. Für seinen Familienname, sauber oder smart? Der Kunde kann auch dies entscheiden. Auf jeden Fall interessant, wie gut die beiden CI-Farben Blau und Grün miteinander harmonieren können.

Zum Einsatz kommt bei s-wash die hierzulande bereits sehr gut etablierte Auwa-Chemie von WashTec, die auch anspruchsvolle Kunden mit einem sehr guten Schaumbild, und perfektem Waschergebnis zufriedenstellt und umweltfreundlich ist. Zudem hat die Auwa-Waschchemie einen erfrischenden Minzegeruch, wie viele Kunden beim Eröffnungstag gleich positiv feststellten. Alfred Zach, Geschäftsführer von WashTec Österreich: „Wie man am Beispeil s'wash sieht, gibt es auch für Investoren im Waschanlagen-Bereich ein breites Betätigungsfeld. Ob bei der Wiederbelebung von Waschplätzen an Tankstellen im urbanen Gebiet oder in Form von professioneller Restflächen-Verwertung außerhalb der Stadt. WashTec bewährt sich somit verstärkt nicht nur als Lieferant, sondern auch bei der Planung, Umsetzung und Servisierung von Wasch Center-Projekten und lässt dabei ein großes Know-how einfließen, sodass sich der Kunde um nichts kümmern muss und auf einen hohen Return on Investment kommen kann. Es freut mich, dass ich mit WashTec s`wash auch bei der Realisierung weiterer Autowasch- und -Pflege-Projekte begleiten darf.“

Text/ Bilder: AutoService 04/2016