Menü
header_loesungen_waschparks.jpg
Schließen
SERVICENUMMERN

Service

+43 1 334 30 65 - 130

Fax: +43 1 334 30 65 - 150

WashTec Cleaning Technology GmbH

Wehlistraße 27b

A-1200 Wien

Tel: +43 1 334 30 65 0

Fax: +43 1 334 30 65 - 9999

 

 

Kontaktformular

Uwash, Kufstein

WashTec hilft auch bei der Immobilienentwicklung

Wer aktuell im Eigentum von Immobilien ist, muss sich früher oder später Gedanken über deren sinnvolle Nutzung machen. Das Schlagwort heißt Immobilienentwicklung, mit der sich zunehmend auch branchenfremde Unternehmen beschäftigen. Ein Beispiel ist die des Waschanlagenherstellers WashTec, der gemeinsam mit Auftraggebern Lösungen für die optimale Nutzung von freien Flächen erarbeitet und umsetzt.

Jüngstes Beispiel ist die Errichtung eines Waschareals namens „Uwash“, bestehend aus einer Portalwaschanlage,einer SB-Anlage und zwei Saugplätzen im Rahmen eines Projektes der Unterberger Immobilien GmbH unmittelbar neben dem Unterberger-Stammhaus im Stadtteil Endach in Kufstein. Das eigenständige Immobilienunternehmen der Autohandelsgruppe hat 2006 das Gelände gekauft und das seit November 2014 mietfreie Areal abschnittsweise umfassend saniert und adaptiert. Heraus gekommen sind Räumlichkeiten im Ausmaß von 3.900 m² in sieben Einheiten, die derzeit an fünf Betriebe vermietet werden. Die restlichen 3.500 m² entfallen auf Parkplätze und das angesprochene Waschareal.

WashTec hat mitentwickelt

„Die Firma Unterberger wollte ein konkretes Immobilienentwicklungsprojekt umsetzen und ist hierzu an WashTec herangetreten. Wir haben hier ein geordnetes Umfeld mit ausgezeichnet integrierten Betrieben vorgefunden und uns über die konkrete Umsetzung Gedanken gemacht. Herausgekommen ist ein optisch ansprechendes Waschareal mit einer Drive-In-Lösung und SB-Plätzen“, führt Norbert Eisl, Anlagen-/Technik-Vertrieb Gebiet West WashTec, die Entstehungsgeschichte der Kooperation an.

Drive-in-Lösung

Bei der Portalwaschanlage wird eine SoftCare Pro-Takt XL mit einer Waschbreite von 2,58 m und einer Wasch-höhe von 2,40 Meter eingesetzt. Diese ist als SB-Anlage konzipiert und mit einem eigenen WashTec-Terminal ausgestattet. Kunden können via Bonuskarten, die beim Betreiber erhältlich sind, oder Kreditkarte direkt am Terminal bezahlen und müssen somit das Fahrzeug nicht mehr verlassen. Für den reibungslosen Ablauf während der Fahrzeugwäsche sorgt eine Sicherheitsabschaltung, installiert ist eine Breitenüberwachung und die Möglichkeit, per Hupsignal einen Not-stopp auszulösen. Zum Einsatz kommt die AUWA Reinigungschemie aus dem Hause WashTec, konkret Produkte der Tecs-Linie für die hochwertige Fahrzeugwäsche. Der Baustart für das gesamte Areal erfolgte im April und die Inbetriebnahme Anfang September. Die Anlage wird derzeit von Felix Tripp betrieben, der auf dem Gelände auch ein Fahrzeugaufbereitungsunternehmen führt.

Gut frequentierter Standort

„Nicht nur aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Unterberger-Stammhaus handelt es sich um einen autoaffinen Standort, an dem sich die Errichtung einer Waschanlage angeboten hat. Das Areal ist verkehrsgünstig gelegen und spätestens in der Wintersaison ist mit einer stärkeren Auslastung durch die Ski-Touristen zu rechnen“, erklärt Mag. Josef Feichtner, Geschäftsführer der Unterberger Immobilien GmbH. Bereits nach den ersten Wochen zeigt sich, dass das Waschareal gerne angesteuert wird. Felix Tripp, der seit dreieinhalb Jahren in der Autoaufbereitung tätig ist, ortet eine stetig zunehmende Aus-lastung. Davon zeugt auch die große Nachfrage nach den Bonuskarten.

Text/ Bilder: AutoService 06/2016